Das Unternehmen

Die Idee

Glas und Porzellan begeisterten mich bereits im Kindesalter, denn ich war von diesen Materialien umgeben. Mein Urgrossvater stellte aus Glasröhren Augenprothesen her, meine Grossmutter väterlicherseits aus Glasstäben Glasaugen für Puppen und Teddybären. Die andere zog Glasperlen auf und arbeitete später in einer Glasflaschen-Manufaktur, in der auch mein Vater beschäftigt war.
Eine Nachbarin unterstützte meine Mutter bei der Komplettierung ihrer Sammlung kobaltblauer Porzellantassen, da sie ihr Kontingent als Arbeiterin einer Porzellanfabrik nicht selbst ausschöpfen konnte. In nahezu jedem Haushalt meines Umfeldes verdiente jemand seinen Lebensunterhalt mit Glas oder Porzellan.

Bereits damals faszinierte es mich zu beobachten, wie aus goldgelbem, flüssigem Glas – das mich immer an Honig denken liess – Glasstäbe und Röhren gezogen wurden, aus denen anschließend an der Flamme bunte Glastiere entstanden – oder auch farbenfroh verzierte Kugeln in unterschiedlichsten Grössen, die alle Jahre wieder unseren Weihnachtsbaum und die der Nachbarhäuser schmückten. Neugier und Begeisterung erfüllten mich auch, als ich das erste Mal erlebte, wie geschickte Hände grauen, fast wässrigen Schlicker in weisses, wunderschönes Porzellan verwandelten.

Erst Jahre später begriff ich, dass ich in einem aussergewöhnlichen Umfeld aufwachsen durfte und dass Dinge, welche lange Zeit für mich gewöhnlich und alltäglich waren etwas Bemerkenswertes verkörpern:

Die Liebe und Leidenschaft von Menschen für ihre Berufung und Tradition lässt aus natürlichen, wiederverwertbaren Materialien in spektakulärer Handarbeit mit Können und Geschick unvergleichliche Objekte entstehen. Produkte mit Seele und Flair, die sich von der Konformität meist gesichtsloser und uniformer Massenware wohltuend abheben.

Mein Ziel ist es, in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein Begeisterung für diese einzigartigen Meisterstücke traditioneller Handwerkskunst zu wecken.

Die Unternehmerin

GABRIELE HAUSER

Geboren im Thüringischen Sonneberg

1974 Abitur; danach Fachausbildung als Porzellanmalerin mit anschliessendem Studium als Ingenieur für Sintertechnik

1979 erfolgreicher Studienabschluss

Anschliessend mehrere Jahre Abteilungsleiterin Malerei in einem feinkeramischen Betrieb

1988 aufgrund fehlender beruflicher Herausforderungen, fachliche Neuorientierung hin zum Tourismus

Zusatzausbildung als Tourismusmanagerin

Bis zu meinem Umzug in die Schweiz 2015 – der Liebe wegen,
ununterbrochene Tätigkeit in Leitungspositionen und als Geschäftsführerin verschiedener touristischer Organisationen und Unternehmen

2016 Gründung der Gabriele Hauser GmbH